l

Vita

DR. JUDITH SCHOLZ Steuerberatungsgesellschaft mbH seit 2017
Geschäftsführerin

Landgericht Potsdam seit 2019
Handelsrichterin

Universität Potsdam seit 2018
Lehrauftrag „Steuerliche Transaktionsberatung“ (Master-Veranstaltung)

INSELHOTEL Potsdam seit 2015
Begleitung eines Wachstumsprozesses, verantwortlich für Ressorts Finanzen, Digitalisierung der Geschäftsprozesse, Datenschutz und Sparring-Partner für Marketingabteilung

Elefantinnenrunde und Elefantinnen-Netzwerk seit 2014
Netzwerk für (Alt-) Stipendiatinnen von nationalen und internationalen Förderwerken (Konrad-Adenauer-Stiftung, Fulbright etc.), Unternehmerinnen und Top-Managerinnen aus ganz Deutschland
Initiatorin und „Federführerin“

PwC International Tax Structuring, Berlin 2012 – 2015

Deloitte, Frankfurt am Main 2011 – 2012
M & A Tax

PwC, Frankfurt am Main & Berlin 2007 – 2011, 2003 – 2004
M & A Tax & Real Estate Tax Transaction Services

KPMG, New York City 2006
Tax Center of Excellence

l

Ausbildung

Lehrgang „Fachberaterin für Internationales Steuerrecht

Promotion an Europa-Universität Viadrina 2007 – 2010

Steuerberaterexamen 2010

BWL-Diplomstudium an Universität Potsdam 2001 – 2007

MBA-Studium an The Fuqua School of Business der Duke University, North Carolina, USA 2004 – 2005

Abitur an Evangelisches Gymnasium Hermannswerder 2001

l

Lehrgang Fachberater/in für Internationales Steuerrecht

Grenzüberschreitende Sachverhalte sind im Rahmen der Globalisierung auf der Tagesordnung. Unter wissenschaftlicher Leitung Prof. Dr. Stephan Kuderts (meines Doktorvaters), Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung an der Europa-Universität Viadrina, habe ich an dem Lehrgang Fachberater/in für Internationales Steuerrecht teilgenommen. Aus Big-4-Tätigkeiten erworbenes Wissen wurde so vervollständigt und Sie, als mein (potenzielle/r) Mandant/in, erhalten hierdurch zusätzliches Vertrauen in meine fachlichen Kompetenzen auf dem Gebiet des Internationalen Steuerrechts.

Diese Ausbildung wurde durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Er fördert die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, unterstützt die Menschen beim Zugang zu besseren Arbeitsplätzen und bei der beruflichen Bildung und Qualifizierung. Im Land Brandenburg wird mit den ESF-Förderprogrammen in der Förderperiode 2014 – 2020 das Ziel verfolgt, die Beschäftigungsmöglichkeiten zu verbessern und Bildung, Fachkräftesicherung und Integration in Arbeit zu fördern. Der ESF trägt so auch zur Armutsbekämpfung und zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts bei. Der ESF investiert in Menschen. Er unterstützt Unternehmen und beschäftigte bei der Qualifizierung und Fachkräftesicherung. Der ESF fördert die Chancengleichheit und den Zugang zu Beschäftigung. Er leistet so einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts.

Link zur ESF Website www.esf.brandenburg.de und der EU www.ec.europa.eu.

Link zum Lehrgang Fachberater/in für Internationales Steuerrecht https://www.dws-institut.de/veranstaltungen/detail/fachberater-in-fuer-internationales-steuerrecht.